D2: Turniere zum Abschluss

Auch für die D2-Junioren des TSV Göggingen waren die Turniere an den vergangenen beiden Sonntagen ein toller Saisonabschluss und eine gute Möglichkeit für die älteren Spieler, sich mit starken Leistungen in die C-Jugend zu verabschieden.

Zuerst waren wir am Sonntag, 9. Juli bei „unserem“ Toni Mayer-Gedächtnisturnier gefordert. In der D-Jugend wurden zwei Vierergruppen gebildet und danach Platzierungsspiele gespielt. Getreu dem Motto „von der ersten Sekunde an Gas geben“ legten wir sofort los und besiegten die JFG Nordries Marktoffingen mit 1:0. Dieser Sieg wurde zu einer Serie ausgebaut, sodass wir am Ende der Gruppenphase drei 1:0-Siege eingefahren hatten und souverän auf dem ersten Platz standen. Somit ging es für uns in’s Halbfinale, wo wir auf die D1 vom TSV Göggingen trafen (siehe auch anderer Bericht). Unsere D2 konnte leider nicht für die erhoffte Überraschung sorgen und unterlag letztlich verdient mit 0:2. Im anderen Halbfinale siegte Marktoffingen – für viele überraschend – gegen den TSV Kottern, die damit im Spiel um Platz 3 gegen uns antraten. Leider konnten wir dort nicht an unsere Leistungen in den vorherigen Spielen anknüpfen und unterlagen in einem hektischen Spiel mit 0:3. Trotzdem kann die Mannschaft stolz auf sich sein. Marktoffingen musste sich nämlich im Finale denkbar knapp erst im Neunmeterschießen dem TSV Göggingen I geschlagen geben. Die Mannschaft aus dem Nordries hatten wir in der Vorrunde noch besiegt. Außerdem: wer hätte der D2 vor dem Turnier den vierten Platz zugetraut?

Eine Woche später war die DJK Göggingen der Ausrichter, der Spielmodus blieb für uns gleich. Los ging es gegen den TSV Bobingen – und wie. Bereits in der ersten Spielminute setzte sich Sandro Wende auf der rechten Seite durch, zog in die Mitte und traf in’s lange Eck. Was für ein Auftakt! Leider schafften wir es nicht, direkt nachzulegen, sodass der Sieg erst nach Ablauf der zwölf Spielminuten in trockenen Tüchern war. Die ersten drei Punkte waren somit schon einmal gesichert. Weiter ging es im zweiten Spiel gegen den TSV Firnhaberau. Auch hier zeigten wir in den ersten Minuten eine schlechte Chancenverwertung und mussten nach einem Konter den ersten Gegentreffer hinnehmen. Unsere Mannschaft warf daraufhin alles nach vorne, kam aber nicht mehr entscheidend zum Abschluss und verlor somit mit 0:1. Danach stand als letztes Gruppenspiel die Begegnung mit dem Post SV an. Auch wenn uns unter Berücksichtigung der anderen Ergebnisse ein Unentschieden gereicht hätte, spielten wir auf Sieg. Die Mannschaft erarbeitete sich einige Tormöglichkeiten und Miguel Mambrino Ramos traf wenige Minuten vor Spielende den Pfosten. In den letzten Sekunden des Spiels gab es eine Ecke für den Gegner. Den folgenden Kopfball konnte unser Torwart Leonhard Fürmetz zu einer weiteren Ecke parieren. Dann wurde es bitter für unsere D2: der folgende gegnerische Kopfball schlug in der letzten Spielsekunde in unserem Tor ein, das Spiel war zu Ende und wir fielen auf den vierten und letzten Platz in der Gruppe zurück. Die Enttäuschung über diesen derart unglücklichen Spiel- und Turnierverlauf war greifbar. Wir konnten die folgende Pause aber gut nutzen, um uns kurz zu schütteln und optimistisch nach vorne zu blicken. Im Spiel um Platz 7 besiegten wir schließlich den SV Wulfertshausen klar mit 2:0 und sorgten somit für einen versöhnlichen Abschluss.

Wir bedanken uns bei allen, die unser Team unterstützen und natürlich bei den Organisatoren der beiden Turniere und freuen uns auf die Sommerpause und noch mehr auf die neue Saison!

Das D2-Trainerteam

 

In die Kreisliga wechseln?

Spieler der Jahrgänge 2003 und 2004, die gerne in der neuen Saison als C-Junioren in der Kreisliga spielen wollen, werden dringend gesucht und sind herzlich willkommen!!!.
Einfach mail an: C1-jugend@tsv-goeggingen-jugendfussball.de

D1: Schöner Abschluss einer guten Saison …

Beim D-Jugend Heimturnier am Sonntag, den 9.7.17 gelang der D1 ein schöner und erfolgreicher Saisonabschluss. Am Anfang mit ein wenig Glück beim Unentschieden gegen Kottern beim 1. Vorrundenspiel, dann mit verdienten Siegen in den weiteren Vorrundenspielen und im Halbfinale gegen unsere starke D2 und am Ende mit wieder mit etwas Glück und guten Nerven beim Finale, insbesondere beim „9-Meter-Schießen“, kam das Team am Ende erfolgreich durch das Turnier. Der Turniersieg war am Ende der Lohn für die Jungs, die beim Turnier bei schwül-warmem Wetter kämpferisch nochmals alles abriefen, was ging. Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg!!!

D2: unnötige Niederlage

Nach einem tollen Start in die Partie beim TSV Pfersee und einer schnellen 2:0 Führung durch Sandro Wende in der 10. und Steven Franusz in der 14. Minute, hat unsere Mannschaft in den ersten 30 Minuten eine tolle Leistung gezeigt . Trotz der hohen Temperaturen wurde das Spiel mit schnellen Tempo nach vorne gespielt , hinten standen wir sehr konzentriert und stabil .Bis zur Halbzeit. Danach wurde das Spiel völlig unnötig und unverständlich komplett aus der Hand gegeben und der Gegner nutzte unsere unkonzentrierte Leistung in der Abwehr aus. Pfersee drehte das Spiel. Wir kassierten die unnötigste Niederlage der Welt . Jungs, die erste Halbzeit war Weltklasse, aber über die zweite müssen wir uns unterhalten!  Wir dürfen den Gegner nicht selber so stark machen .

 Trainer Team

Andy & Daniel

Trainer gesucht!

Für die kommende Saison suchen wir noch Trainer. Entweder engagierte Eltern, die unser Trainerteam an der Seitenlinie und im Training unterstützen möchten für den Kleinfeldbereich oder erfahrene Coaches, die im Großfeld aktiv werden wollen. Sprecht unsere Trainer einfach an oder schreibt eine mail an jugendleiter@tsv-goeggingen-jugendfussball.de.
Wir freuen uns auf eure Hilfe – denn Verein kommt von vereint 😉

F3: 2 Gesichter

Noch vor einer Woche hatte die Mannschaft mit Leichtigkeit in Inningen triumphiert. Viele schöne Kombinationen und viele Tore führten zu einem tollen Erfolg des Teams. Nur 6 Tage später war von diesem Team im Rückspiel gegen den Polizei SV nichts mehr übrig. Das Hinspiel ging noch haushoch an uns. Diesmal mühten wir uns gegen einen starken Gegner zu einem 3:3 Unentschieden. Fußball ist halt ein Mannschaftssport und Erfolge aus der Vergangenheit können Fluch und Segen zugleich sein.

D1: Drei Tore, drei Punkte …

… so oder so ähnlich könnte man das Spiel gegen den SV Inninngen kurz und knapp zusammenfassen, würde dem Spiel aber in keinster Weise gerecht werden. In diesem „Derby“ trafen zwei in etwa gleichstarke Teams (Tabellennachbarn aus dem oberen Tabellendrittel) aufeinander und es entwickelte sich eine spannende,  umkämpfte Partie. In den ersten Spielminuten war Inningen leicht überlegen, dann wurde Göggingen stärker. Es dauerte aber bis zur 30. Minute, ehe der Führungstreffer nach einem mehr als berechtigten Foulelfmeter,  der souverän verwandelt wurde, fiel. In der 2. Hälfte entwickelte sich das Spiel so weiter mit leichten spielerischen Vorteilen für uns. Hektisch wurde es nach 48 Minuten, als ein Spieler von Inningen nach einem Frustfoul mit eingesprungener Grätsche von hinten in die Beine (mit Verletzungsfolge auf unserer Seite) vom Platz gestellt wurde. Kurz danach musste erneut ein Spieler von Inningen nach einem Zweikampf im Mittelfeld verletzt vom Platz. Beide Spieler waren mit hohem Bein zum Ball gegangen waren, mit unglücklicherem Ausgang für den Inninger Spieler. Nach diesen beiden Szenen war die Atmosphäre emotional aufgeheizt, auf dem Rasen und am Spielfeldrand. Gott sei Dank blieben unsere Jungs weitgehend konzentriert und nutzten in den Schlussminuten zwei von mehreren Großchancen zu weiteren Toren. Der 3:0 Sieg war am Ende verdient. Allen Verletzten wünschen wir baldige und gute Besserung!

A: #wirsindgeil

Außergewöhnlich, spektakulär, atemberaubend, sensationell – ein Spiel der Superlative.
Nachdem am Sonntag der Begriff „Arbeitssieg“ geklärt wurde, kann heute wohl jeder Gögginger den Begriff „Aufstiegsmoral“ aus dem Stehgreif definieren.
Auch wenn einige Fans mittlerweile beim Kardiologen Schlange stehen und der ein oder andere sich mehr Konstanz im Spiel der Gögginger wünscht, war das heutige Spiel in der Nachbetrachtung – ohne jeden Zweifel – ein einziges Spektakel.
Wie gewohnt fanden unsere Jungs gut ins Spiel. Nach nur 17 Minuten durfte sich unser Schotte Seebauer nach Vorarbeit von Simler bzw. Krist einen „Doppelpacker“ nennen.
Durch zwei unnötige Ballverluste im Mittelfeld fanden die Gäste aus Auerbach-Streitheim allerdings wieder ins Spiel und konnten nach der Halbzeitpause nach einem Eigentor Weiterlesen

C1: Leistungsdelle (winzig)

Die in dieser Saison sehr stabil auftretende C1-Jugend konnte aus den beiden letzten Spielen leider nur einen Punkt mit nach Hause nehmen.Nach einer stark umkämpften Partie mit viel Einsatzbereitschaft auf beiden Seiten endete das Spiel gegen Bobingen mit einem leistungsgerechten 0:0. Beim zweiten Spiel auf Kunstrasen in Gersthofen zeigte sich das Team nicht ganz wie gewohnt und hatte mit dem gut kombinierendem Gegner immer wieder Problemen. Nach dem in der Entstehung sehr unglücklichen 0:1 wurde die Defensive gelockert und die Offensive gestärkt. Jedoch nutzte der Gegner die Lücken effektiv und kam so zu einem etwas zu hohen 0:3 Sieg.

C2: Spiel gedreht

Die aufgrund der ständig ansteigenden Spielerzahl im Winter nachgemeldete C2-Jugend hat nun mittlerweile 3 Spiele absolviert und in jedem Spiel eine ansehnliche Leistung gezeigt. Im dritten Spiel hat es nun endlich auch  zum Sieg gereicht und die ersten 3 Punkte konnten durch ein 4:3 gegen den FC Haunstetten eingefahren werden. Und dies nach einem 0:3 Rückstand – Respekt Jungs !

F2: führen – nachlassen – gewinnen

Unsere F2 hatte gestern ein Spiel bei der SpVgg Bärenkeller. Zur Halbzeit stand es 2:0 für uns. Die zweite Hälfte begannen unsere Jungs dann etwas zu locker. Sie kassierten gleich 2 Gegentreffer. Die Schwäche haben wir dann aber zum Glück schnell wieder in den Griff bekommen und somit doch mit einem klaren 2:6 das Spiel für uns entscheiden können! Nächsten Samstag haben wir dann die TSG Stadtbergen zu Gast und hoffen natürlich wieder auf ein schönes Spiel von unserer Seite!

D1: unnötige Niederlage

Durch die Spielpause am vergangenen Wochenende und Trainingsausfälle scheinen der Rhythmus und der Flow beim Team etwas verloren gegangen zu sein. Das Team des FC Königsbrunn war an diesem Tag (bei dem zugegebenermaßen sehr frühen Spielbeginn am Samstag Morgen) wacher, gedanklich schneller, körperlich frischer und aggressiver als wir. So gerieten wir nach einem  Eckball früh und  unnötig in Rückstand. Trotz optischer Überlegenheit fanden die Jungs danach nie so richtig ins Spiel. Die wenigen, aber guten Torchancen wurden leider allesamt vergeben. Und was einige Schiedsrichterentscheidungen betrifft, fühlten wir uns ein wenig wie die TSG Hoffenheim zuletzt auswärts beim 1:2 in Dortmund. Am Ende blieb es beim 0:1. Die Jungs können und müssen am kommenden Wochenende zeigen, dass sie es besser können!!!

E2: Derby-Kampf

Heute traten die Jungs der E2 im Derby gegen die DJK Göggingen an. Es war ein sehr ausgeglichenes und faires Spiel. Trotz der sehr kämpferisch guten Leistung gingen wir mit 0:1 in die Pause. In der zweiten Halbzeit erhöhte der DJK gleich zu Beginn auf 0:2, doch die Jungs kämpften und erzielten den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Janne.
Dem DJK gelang es aber den Vorsprung um ein weiteres Tor zum 1:3 auszubauen. Doch die TSVler gaben nicht auf! Sie kämpften und erzielten 5 Minuten vor Schluss noch einen Anschlusstreffer – wieder war unsere Nr. 11, Janne, der Torschütze. Bis zum Schlusspfiff hatten wir noch einige Chancen, doch das Glück war heute leider nicht auf unserer Seite. Ihr habt gekämpft und nicht aufgegeben, also Kopf hoch!
Mal sehen wie sie sich im nächsten Spiel, am kommenden Wochenende gegen die TSV Firnhaberau schlagen.

A: schmeist dem Duden weg!!!

Nach dem heutigen 2:1 Erfolg in Hollenbach braucht man die Definition eines „Arbeitssieges“ nicht mehr im Duden nachschlagen. Über 90 Minuten konnte man eine klare Überlegenheit ergebnistechnisch nicht erkennen – im Gegenteil.
Nach gutem Beginn und vergebenem Elfmeter, konnte der Torhüter einen Gewaltschuss unserer 10 abwehren, doch Jamitzky schaltete am schnellsten und legte mustergültig auf Seebauer ab, der den Ball lässig ins Tor schob. Den Pausentee konnten wir dann wohl verdient nennen, denn unserer Mannschaft machte nicht nur der Gegner zu schaffen, sondern auch die fast tropischen Verhältnisse.
Wenige Minuten nach dem der Unparteiische das Spiel wieder anpfiff, stieg Seebauer nach Flanke von Krist unwiderstehlich zum Kopfball hoch und ließ dem gegnerischem Torwächter keine Chance.
Wie so oft in dieser Saison schlich sich dann allerdings der Schlendrian ein und unsere A-Jugend musste den Anschlusstreffer einstecken. Danach war das Spiel wesentlich bestimmt von Kampf und einem Schiedsrichter, der dem Gegner wiederholt zu Großchancen verhalf und ein reguläres Tor von Yildirim nach Zuspiel von Simler, wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannte.
„Am Ende des Tages spielt das alles keine Rolle. Wir haben drei Punkte mehr auf dem Konto, unser direkter Konkurrent aus Dasing hat verloren und auch Königsbrunn scheint – angesichts der vergangenen Spieltage – unseren Atem im Nacken zu spüren.“, meinte Coach Lindner in einem kurzen Statement gegenüber den Medienvertretern.
Wir bedanken uns bei allen mitgereisten Fans für den wahnsinnigen Support und wünschen ein schönes Restwochenende.

B: unverdient und am Ende zu hoch

Da war der Tabellenführer aus Bobingen angereist, um hochmütig ein paar fest eingeplante Punkte mitzunehmen. Er hatte wohl die letzten Ergebnisse unserer B nicht gelesen?! Eine knappe Niederlage in Lohwald. Ein Sieg gegen Singoldtal. Der TSV Göggingen steht zwar unten drin im Tabellenkeller, aber aufgegeben hat sich diese Mannschaft noch lange nicht. Zumindest nicht, wenn sie so spielt, wie heute. Glück war auch dabei. Viel Aluminium. Aber hüben wie drüben! Und Glück muss man sich verdienen. Zweimal in Führung gegangen – gegen den Tabellenersten wohlgemerkt. Am Ende dann ein zu hohes 2:4. Egal. Macht weiter so, Jungs!!! Vielleicht gibt es dann am Ende doch eine WUNDER VON DER WERTACH.

F3: Unentschieden erkämpft

Schuld war doch das Plärrerfeuerwerk! Schon gegen Pfersee vor 2 Wochen war es eine Vermutung ob das Plärrerfeuerwerk am Vorabend zur allgemeinen Schlafmützigkeit beigetragen hatte. Und gestern Abend war wieder Plärrerfeuerwerk. Und wieder haben wir die ersten Minuten gegen DJK West gepennt und 2 Tore kassiert. Aber dann!!!! Dann haben wir der DJK gezeigt, was eine Leopardenspur, eine Geisterbahn und eine Runde Autoscooter ist. Am Ende stand es 3:3. War ok. Hoffentlich wird der Plärrer nicht noch um eine Woche verlängert.

D2: Hurra-hurra, die D2 ist wieder da!

Unsere Jungs haben heute gegen die JFG Schmuttertal eine Leistung gezeigt, die einfach Weltklasse war . Nach dem schnellen Rückstand bereits nach 4 Minuten, haben die Jungs nicht die köpfe hängen gelassen, sondern weiter das gemacht, was wir uns in der Kabine vor dem Spiel vorgenommen hatten: nämlich schnell über die Flügel in den 16er spielen und da den Abschluss suchen . In der 20. Minute hat es dann geklappt – der Ausgleich durch  Salkan Gusic . In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft da weiter gemacht, wo sie in der ersten aufgehört hat: nämlich schnell nach vorne kombiniert. Weitere Tore waren nur eine Frage der Zeit: 1:2 durch ein Kopfball von Steven Franusz in der 35. Minute, das 1:3 durch den Valentin Schaller , das 1:4 durch den  Sandro Wende , das 1:5 durch Julian Kasprzyk und dann 1:6 und 1:7 durch Salkan Gusic . Da wir in der Defensive sehr kompakt und aufmerksam waren, hat der Gegner keine Chance mehr gehabt. Ein ganz großes Kompliment von Trainerteam an die Mannschaft

F3: Sieg und Niederlage

Gegen Haunstetten gab es eine deutliche Niederlage. Gegen die Hammerschmiede einen deutlichen Sieg. Beiden Spielen gemein war aber eine deutliche Verbesserung: wir spielen miteinander, freuen uns für einander und kämpfen einer für den anderen. Es macht total Spaß euch Spielen zu sehen! Egal, ob ihr gewinnt oder verliert.

E2: weiter so, Jungs!

Alles war neu in dieser Saison. Und keiner wusste, was auf die ehemalige F1 zukommen würde. Aber unsere Jungs machen genau da weiter, wo sie letzte Saison aufgehört haben: Sie gewinnen – zumindest meistens. Im Moment steht die Mannschaft auf Platz zwei. Und das mit einer durchaus beeindruckenden Bilanz: 12 Punkte aus 5 Spielen. Nur einmal war der Wurm drin. Und prompt mussten die Jungs sich 3:4 geschlagen geben. Aber Ausrutscher dürfen schon mal sein, vor allem, wenn man sich so erholt, wie es unsere Nachwuchsprofis gezeigt haben. Schaut man alleine mal aufs Torverhältnis, spricht das schon Bände: 38:13 Tore. Damit hat die E2 mehr als doppelt so viele Tore geschossen, wie der Beste vom Rest. Weiter so, dann wird das eine mega-erfolgreiche Spielzeit!

D2: verdienter Sieg

Eine spitzen Leistung der D-2 am Samstag gegen JFG Schmuttertal und ein verdienter 2:1 Erfolg . Das Spiel unserer Mannschaft war in der ersten Halbzeit mit sehr hohem Tempo und frühem Pressing. Der Gegner hatte überhaupt keine Möglichkeit auch nur in die Nähe unseres Tores zu kommen.  Schon in der 2 Spielminute gingen wir nach schnellen Kombinationen durch Salkan Gusic in Führung. Wir spielten weiter schnell und konzertiert nach Vorne und in der 18. Minute konnte nach einem super Pass von Sandro Wende Salkan Gusic auf 2:0 erhöhen. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte etwas nach und der Gegner konnte auf 2:1 verkürzen . Das war eine tolle mannschaftliche Leistung und ihr habt euch den Sieg echt verdient, Jungs!

E1: weiter erfolgreich

Unsere E1-Jugend haben musste am Wochenende gegen den Post SV ran. Zugestellt wurden aber nur Sendungen ist Tor der Postler: Nach einem hervorragenden Spiel lautete das  Endergebniss war 6:1. Sonderbriefmarken, äh, einen Eintrag in die Torschützenliste gab es für Schlotthauer Yannick 2 Tore, Seibold Jonas 1 Tor, Leber Levi 1 Tor, Kürbitz Janne 1 Tor und Unruh Markus 1 Tor.