D1: ein Unentschieden zuviel

Zumindest punktgleich mit dem Tabellenersten, dem TSV Schwaben, das wäre schön gewesen. Zumal wir den Violetten eine Woche zuvor noch ein 0:0 abgetrotzt hatten. Doch dann der letzte Spieltag. Schwaben legt mit einem 5:0 in Königsbrunn vor. Der Meistertitel also nur noch mit einem 12:0-Sieg möglich. Aber das war nicht drin gegen den TSV Haunstetten. Begünstigt durch den Schiedsrichter gingen wir zwar schnell in Führung. Aber wie schon ein paar Mal in dieser Saison, konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr nachlegen. Wiederum durch eine Schiedsrichterentscheidung kam der TSV Haunstetten ins Spiel und dann am Ende zu einem 2:2. Trotz allem eine großartige Herbstsaison der D1. Im Frühjahr greifen wir wieder an.

D2: in aller letzter Sekunde

Mit MBB Augsburg stand ein vermeintlich leichter Gegner auf dem Programm. Und defensiv war der Mannschaft auch wirklich kein Vorwurf zu machen. Nur wollte einfach niemand auch nur ansatzweise gefährlich aufs Tor der MBB schießen. Und als alle Hoffnung bereits dahin war, entschied der Schiedsrichter, dass in der Nachspielzeit noch diese eine Ecke für den TSV Göggingen ausgeführt werden soll. Und die war dann drin. Mit sehr viel Glück und großen Schritten rennt unsere D2 also weiter dem Meistertitel und damit dem Aufstieg in die Kreisklasse entgegen. Glückwunsch Jungs!

D: beide Mannschaften weiter auf Siegestour

SVB, FCK, FCH, FCA – die beiden D-Junioren-Teams ballern sich derzeit fast durchs gesamte Alphabet. Am vergangenen Wochenende legte die D2 mit einem souveränen 5:2-Sieg beim FC Haunstetten vor. Nur ein paar Stunden später siegte die D1 gegen Bergheim mit 1:0. Allerdings sehr viel mühsamer und nichts für schwache Nerven.
Schon eine Woche vorher hatten beide 1875-Mannschaften die „großen Namen“ der Liga aus dem Weg geräumt. Deutlich mit 8:3 schickte die D2 den FC Königsbrunn nach Hause. Die D1 erkämpfte sich ein 3:0 beim FC Augsburg.
Während der junge Jahrgang am kommenden Wochenende spielfrei ist, geht es für die älteren zum wichtigen Spiel zum TSV Schwaben.

D1: wieder eine 4 und eine 3

Gegen den TSV Königsbrunn gab es schon einen Test in der Vorbereitung. Damals beim Gegner. Auf Kunstrasen. Und mit 4:1 gewonnen.
Diesmal kamen die Brunnenstädter nach Göggingen und es ging nicht nur um Tore, sondern auch um Punkte! Lange tat sich unsere Mannschaft schwer. Und dann war es Tim der seine Mannschaft mit einem hohen Ball unter die Latte erlöste. Edi ebenfalls mit einem hohen, weiten Ball legte noch vor der Pause nach.
Die Pause kam zur rechten Zeit. Die 1875er hatten nämlich begonnen, sich auf der Führung auszuruhen. Doch nach dem Wiederanpfiff war die Konzentration und der Siegeswille wieder da. Nur die Chancenauswertung nicht! Aber Semih und Konsti trafen dann doch noch zum 4:0 Endstand. Und zu 3 Punkten!