Hilfe für Nabil

Hallo zusammen, ich hätte eine Bitte.
Nabil – ein Spieler aus unserer A-Jugend – kam 2019 als 17jähriger aus dem Jemen über Griechenland nach Augsburg. Er ist hier zur Schule gegangen, hat Deutsch gelernt, hat sich eine Ausbildungsstelle gesucht und ist in unserer A-Jugend Teil der 1875-Familie geworden. Nun droht Nabil die Abschiebung. Zurück zunächst nach Griechenland. Vielleicht habt ihr die Bilder aus Moria noch vor Augen und habt einen Moment Zeit diese Petition zu unterzeichnen:
www.openpetition.de/petition/online/gemeinsam-gegen-die-abschiebung-von-nabil
Danke

Der TSV Göggingen trauert um seinen Trainer Thomas Luichtl

Die Fußballer des TSV Göggingen trauern um ihren Trainer Thomas Luichtl. Der „Coach“ wie er von seinen Spielen genannt wurde verstarb am vergangenen Freitag im Alter von nur 44 Jahren.
Thomas Luichtl war seit der Saison 2018/2019 Trainer der ersten Mannschaft des TSV Göggingen. Von Anfang an überzeugte der ehemals sehr erfolgreiche Fußballer durch seine Motivation und seine fußballerische Kompetenz. Darüber hinaus war er durch seine freundliche und offene Art bei allem TSVlern äußerst beliebt, egal ob Spieler, Funktionäre oder Fans.
Mit Thommy verliert der TSV Göggingen nicht nur seinen Trainer sondern vor allem auch einen guten Freund, der eine große Lücke hinterlässt. 

Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seinen Angehörigen, vor allem bei seiner Ehefrau und seinen beiden Söhnen. 

E1: Meister

Unser Mädel und unsere Jungs haben es vollbracht. Zwar war die Meisterschaft schon längst gesichert vor diesem letzte Spiel. Aber auch zum Saisonabschluß ließen wir nichts anbrennen und gehen ungeschlagen in die Winterpause.

E1: besser schlecht spielen….

2 Punktspiele verschoben, 2 Punktspiele abgesagt – so macht Fußball nicht wirklich Spaß. Zum Glück konnten wir gegen Neusäß und Pfersee Testspiele machen. Beide auf richtig gutem Niveau. Und eines mit einer Niederlage! Doch das gehört dazu. Schließlich geht es darum zu lernen. Und wir finden: besser schlecht spielen, als gar nicht spielen…

As: zurück in der Spur

Sowohl in der A1, als auch der A2 gab es nach den ersten Spielen Verbesserungsbedarf. Dringend war das gesuchte Wort dafür. In der A2 hat ein Trainerwechsel den nötigen Wechsel in die Spur gegeben. Unser Jugendleiter Max Frank hat “seine” Jungs wieder übernommen und zu zwei Erfolgen gegen die DJK West geführt. Und auch die A1 hat in den beiden vergangenen Spielen das abgerufen und gezeigt, was der Kader eigentlich drauf hat. Gegen Friedberg gab es ein zwar noch phasenweise hektisches 5:3. Gegen Stätzling verhinderte ein starker gegnerischer Torwart in der ersten Halbzeit die klare Führung. Und wer sie vorne nicht macht usw…. . Am Ende standen dann aber nach einem kämpferischen Kraftakt ein 3:2 Sieg und 3 Punkte auf dem Konto.