E1: Kann man so machen

11:0 hört sich gut an. Man muss fairer Weise aber sagen, dass die Gegner überwiegend jünger waren und ihnen am Ende die Lust verging. Man muss aber fairer Weise auch sagen, dass wir alles umgesetzt haben, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten: hinten zu Null, vorne ruhig und eiskalt und schnelle Kombinationen. Guter Start.

E2: am Ende zu viel

Schwaben war gegen unsere E2 schnell in Führung gegangen. Nach 5 Minuten führten die Violetten schon mit 2:0. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht verunsichern und so ging es mit 2:3 in die Kabine nach den Anschlusstreffern von Lennart “Goal”gowsky. Kurz nach der Halbzeit dann sogar der Ausgleich durch unseren Yunus. Aber dann schlug Schwaben in 5 Minuten 3 Mal zurück. Zuviel für die Gögginger. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen.

D: Maxi mum Respekt

3:0 stand es am Ende für unsere Jungs. Schon nach 10 Minuten musste der Stadtberger Keeper das erste Mal in sich und sein Tor gehen. Vor dem Halbzeit-Pfiff legte die Lippert-9 dann noch einen drauf. Und mit Treffer Nummer 3 war es ein gelungener Start in die Punktrunde. Und die Tabelle könnte auch so bleiben – mindestens.

D2: M üssen B esser B allspielen

Es ging gegen die MBB und es ging 4:1 verloren – das Auftaktspiel unserer D2-Jugend. Kann man nix machen. Die Umstellung auf das größere D9-Feld braucht immer etwas und manch Gegenspieler ist dann vielleicht doch eine Nummer zu groß. Aufstehen, weitermachen! Die Saison ist noch lang.

C: Eldar Statement

Sorry für das Wortspiel. Am im Sinne eines ganz Großen, hat er dann kurz vor Knapp doch noch das 1:0 geschossen. Es ging wieder gegen den TSV Königsbrunn. Und nach dem hohen Sieg im Pokal, war diesmal alles nicht ganz so einfach. Bis in der 69. Minute dann doch das erlösende Tor kam.